Mohamed Askari

Musiker für arabische Musik, Komponist und Musikethnologe

Unterricht

| 1 Kommentar

Unterricht

Seminare/Vorträge
Kurse
Workshops

Mohamed Askari ist ein versierter Lehrer für verschiedene arabische Instrumente: Sein Hauptinstrument ist die arabische Bambusflöte Nay, aber er unterrichtet auch Musiktheorie, Oud und Percussion (Darabukkah, Riqq, Zimbeln). Er ist Spezialist für die ägyptische Frauenheilungs-Zeremonie Zar.

Grußkarte der Spandauer Kinder

Grußkarte der Spandauer Kinder

Trommelkinder, Foto: © Christian-Morgenstern-Grundschule

Trommelkinder, Foto: © Christian-Morgenstern-Grundschule

Seit fast 30 Jahren unterrichtet Mohamed Askari von Anfängern bis Profis alle, die arabische Musik lernen wollen. Er ist in der Erwachsenenbildung tätig, in der Lehrerfortbildung und ganz stark engagiert in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, insbesondere in Zusammenarbeit mit dem Internationalen JugendKunst- und Kulturhaus Schlesische 27, Berlin und in der Christian-Morgenstern-Grundschule in Berlin-Spandau.

Manchmal sind die Kinder so begeistert von seinem Unterricht, dass sie eine intensive Beziehung zu Mohamed aufbauen, die sich u.a. in Urlaubsgrüßen ausdrückt.

„Rhythmus lehrt uns die Kunst des Wartens.“

Unter diesem Motto gestaltet Mohamed Askari seit vielen Jahren seinen Musikunterricht. Dafür bieten sich in besonderem Maße die Darabukkah (Tontrommel) und der Daff (Rahmentrommel) an, weil sie keine musikalischen Vorkenntnisse wie Notenlesen, Rhythmuslehre oder ähnliches erfordern. Das nötige Handwerkszeug erlernen die Schüler in Mohameds Unterricht. Wichtig am Gruppenunterricht ist für Mohamed Askari immer das gemeinsame Musizieren, was sich besonders in Schulkursen als sehr positiv für die Gruppendynamik (auch von schwierigen Klassen) erwiesen hat. Kinder lernen über die Disziplin in der Musik auch eine neue Art der Umgehensweise miteinander und mit ihren Lehrern. Am Ende eines Kurses sind die Schüler in der Lage, sich – mit Hilfe der Trommel – zu artikulieren und in einen Dialog mit anderen Gruppenmitgliedern zu treten.

Lehrerfortbildung, Foto: © privat

Lehrerfortbildung, Foto: © privat

Seminare/Vorträge

Aber selbstverständlich unterrichtet Mohamed Askari, der ausgebildeter Musikethnologe ist, auch die traditionellen Fächer der Musikethnologie wie Instrumentenkunde, mit Schwergewicht auf arabischen Instrumenten, arabische Musiktheorie, insbesondere Maqamtheorie (ein Maqam ist eine arabische „Tonleiter“), hält Vorträge über spezielle arabische Musiker wie Zakareya Ahmed, Um Kulthoum und weitere interessante Einzelthemen zur arabischen Musik.

Kurse

Mohamed Askari, Foto: © Amelie Losier, 2008

Mohamed Askari, Foto: © Amelie Losier, 2008

Die oben genannten Seminare können Sie auch in Ihrer Einrichtung – Schule, Studio o.ä. – anbieten. Mohamed Askari kommt auch in Ihre Schule zu Einzelstunden, Blockunterricht, Festen, auf Ihre Klassenfahrt mit speziellen Themen, gibt Kurse in Erwachsenenbildung, Lehrerfortbildung usw. Er verfügt in dieser Arbeit inzwischen über 40 Jahre Erfahrung. Schüler, Lehrer und Eltern sind begeistert. Manchmal reicht die Begeisterung so weit, dass Schüler über den Unterricht in einem Wochenendkurs hinaus weiter mit Mohamed trommeln wollen. So entstanden u.a. die Gruppen „Rasselbande“, „Mixed Wahnsinn“, „Heschek-Beschek“, „Slap Five“.

Ein Kommentar

  1. Guten Abend Herr Askari,

    ich wollte mich erkundigen ob Sie derzeit auch Kurse / Workshops für Erwachsene auf der Darbuka anbieten?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.